Unterrichtsfach: Sporterziehung

Seit 1982 an unserer Schule

Bekannt für: seine Noten mit 2-3 Kommastellen.

Mich beeindruckt: der Reichtum und die Vielfalt an Begabungen in jeder Klasse und wie diese von den psychosozialen Gegebenheiten beeinflusst und geprägt werden.

Bemerkenswert: 7-facher Hockey-Italienmeister mit dem HC Bozen

 - 115 Länderspiele mit der italienischen Nationalmannschaft

 - 6 WM-Teilnahmen, 1 Olympiateilnahme

 - Trainer des U20-Nationalteams, Konditionstrainer des Olympiateams für Nagano und der Nationalmannschaft für die WM und für eine Olympiateilnahme

 

Prof. Mair ist im Kreise der Professoren bereits ein Alteingesessener. Nach dem Besuch des Franziskanergymnasiums, einem Abschluss als Magister der Philosophie, Studienzweig Leibeserziehung und Geschichte, und einer steilen Sportkarriere zog es ihn 1982 zurück ins Franziskanergymnasium. Seitdem hält er dort die Schüler auf Trab - nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Jede Stunde beginnt nämlich mit einer kurzen, meist ethisch angehauchten Einführung, in der Sinn und Zweck des Folgenden erklärt werden. Dann wird, je nach Jahreszeit, gelaufen, gespielt oder (kunst-)geturnt. Letzteres hat er besonders ins Herz geschlossen.                                                  Prof. Mair zeichnet sich stets durch seine strikte Fairness aus - nicht nur bei der Notengebung, sondern auch außerhalb des Unterrichts. Monatlich organisiert er die „Faire Pause“, in der Produkte des Weltladens verkauft werden, in dem er ehrenamtliches Mitglied ist. Außerdem kann man unseren kulturbewussten Professor des Öfteren im Theater oder im MART (Rovereto) antreffen, das er jährlich mit einigen Schülern besucht.